Berichtigung nach BBC-Art

HonestReporting Media BackSpin, 20. März 2009

Die BBC „berichtigte“ kürzlich ihre Berichterstattung über den Vorfall bei der UN-Schule in Gaza im Januar.

BBC-Update: Im Februar 2009 sagten die Vereinten Nationen, dass ein Tippfehler dazu geführt hatte, dass berichtet wurde, eine israelische Mörsergranate hätte am 6. Januar eine UN-Schule in Jabalya (Gaza) getroffen und 40 Menschen getötet. Maxwell Gaylord, Koordinator für humanitäre Hilfe der UN in Jerusalem, sagte, dass die Granaten der IDF auf der Straße nahe dem Grundstück eingeschlagen hätten und nicht auf dem Grundstück selbst. Er sagte, dass die UNO „erklären möchte, dass Granatenbeschuss und tödliche Verwundungen außerhalb des Schulgrundstückes stattfanden“.

Zuerst die gute Nachricht: Beeb erwähnt, dass die IDF neben das Schulgrundstück feuerte, nicht auf das Areal selbst.

Jetzt die schlechte Nachricht: Beeb hat nicht die Zahl der Todesopfer korrigiert (neun statt ursprünglich 40 m Bericht); und sie lässt weiterhin aus, dass die IDF auf palästinensischen Raketenbeschuss aus der unmittelbaren Nähe zum Schulgrundstück reagierte.

(Hat tip: Tom Gross)

ShareThis

Explore posts in the same categories: Europ. Medien und Nahost, Israel, NGOs, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: