Augenmerk auf Al-Hurra richten

honestreporting Media Backspin, 22. Juni 2008

60 Minutes und ProPublica haben gemeinsam eine Untersuchung zum Fernsehkanal Al-Hurra durchgeführt, der von amerikanischen Steuergeldern finanziert wird.

Es ist erst ein paar Monate her, dass der ehemalige Al-Hurra-Chef Larry Register unseren Preis für den schlechtesten Nachrichtenchef wegen der antiisraelischen Berichterstattung des Senders gewonnen hatte; Scott Pelley berichtet hier in einem Interview, dass die Probleme bei Al-Hurra weiterhin bestehen.

Aufschlussreich auch die Antwort des neuen Al-Hurra-Chefs Brian Conniff auf ProPublica und 60 Minutes.

Ergänzend zum Beitrag, den 60 Minutes heute Abend ausstrahlt, wird von ProPublica eine mehrteilige Reihe zu Al-Hurra veröffentlichen.

ShareThis

Explore posts in the same categories: Die Welt und Nahost, Israel, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: