Posted tagged ‘Synecdoche’

Tisha B’Av und die jüdischen Bindungen an Jerusalem

20. Juli 2010

HonestReporting Media BackSpin, 20. Juli 2010

Heute ist der 9. Tischa B’Av, der im hebräischen Kalender an die Zerstörung des ersten und zweiten Tempels erinnert. Er ist ein Fastentag und für viele Israels ein Tag der Ruhe.

Der 9. Tisha B’Aw berührt auch die jüdischen Bindungen an die Heilige Stadt Jerusalem.

Unten drei Texte aus unserem Archiv, die darauf Bezug nehmen und heute noch genauso wichtig sind wie zum Zeitpunkt ihrer Abfassung.

Jerusalem-Geschichten [In Englisch]

Tel Aviv und AFP’s billige Synecdoche*

Mainstream-Medien und palästinensische Gerüchteküche

Last but not least können Sie im Jerusalem-Quiz bei JCPA Ihr Wissen testen.

Morgen geht’s weiter….

Tel Aviv und AFP’s billige Synecdoche*

25. März 2010

HonestReporting Media BackSpin, 25. März 2010

*Unter Synecdoche versteht man ein rhetorisches Stilmittel, das einen Teil für das Ganze nimmt oder umgekehrt. Beispiel: „Das Weiße Haus sagte…“ statt die Regierung der Vereinigten Staaten sagte….“ oder: „Die Schweiz hat drei Goldmedaillen gewonnen“ (statt: das Schweizer Skiteam hat drei Goldmedaillen gewonnen).

Üblich für den Synecdoche-Gebrauch unter Journalisten und Bloggern ist beispielsweise der Verweis auf die Hauptstadt eines Landes als dessen Regierung, z.B. „Washington sagte etc…“. Man sollte also davon ausgehen können, dass der Gebrauch dieses Stilmittels eindeutig genug wäre, außer die betreffende Stadt ist nicht Hauptstadt.

Und das wiederum führt uns zu AFP, die das heutige Beispiel für einen absichtlichen Missbrauch des Stilmittels liefert:

Die Verschlechterung der diplomatischen Beziehungen zwischen Großbritannien und Israel tritt zu einem Zeitpunkt ein, wo die historisch engen Bindungen zwischen Israel und den USA wegen Tel Avivs Plänen, neue Siedlungen zu errichten, großen Belastungen ausgesetzt sind.

Man wird mich nicht davon überzeugen können, dass AFP in Wahrheit das Verteidigungsministerium gemeint haben könnte, das sich in Tel Aviv befindet. Alle wichtigen politischen Entscheidungen und diplomatischen Aktivitäten finden in Jerusalem statt. Weiß AFP nichts vom Knesset-Umzug 1949?

Der Gebrauch von „Tel Aviv“ als alternativem Substantiv für „Israels Regierung“ kann nur als Beispiel für den Medienaktivismus gesehen werden, Israels Verbindung zu Jerusalem zu delegitimieren. Oder wie soll man das sonst interpretieren?