Posted tagged ‘Nasrallah’

Pressefreiheit auf Libanesisch

21. Januar 2010

HonestReporting Media BackSpin, 21. Januar 2010

Memri berichtet:

Libanons staatlicher Sicherheitsapparat verhinderte am 17. Januar landesweit die Auslieferung der kuwaitischen Tageszeitung Al-Siyassa.

Die Ausgabe jenes Tages enthielt einen Artikel mit dem Titel „Von Beirut bis Jemen und Gaza: Das Terrorbündnis der Teufel“, in dem Ahmad Al-Jarallah, der Herausgeber des Blattes, Hisbollah und Hamas angriff.

In seinem Beitrag nannte Al-Jarallah den Hisbollah-Führer Hassan Nasrallah „ein ferngesteuertes Werkzeug, geleitet von iranisches Machtinteressen.“

Die Libanesen hatten sich wohl nicht mehr einbremsen können, nachdem Reporter ohne Grenzen die Pressefreiheit des Landes weit vor der Israels eingestuft hatte.

Nasrallah speist Flüchtlinge ab

2. Dezember 2009

HonestReporting Media BackSpin, 2. Dezember 2009

Vorgestern stellte die Hisbollah ihre neue IT-Plattform vor. Und interessanterweise schreibt selbst CNN darüber, wie mies der Libanon palästinensische Flüchtlinge behandelt:

Nasrallah forderte für die Palästinenser im Libanon „grundlegende Menschenrechte, die gleichzeitig ihre Identität und ihr Anliegen schützen.“

Nach libanesischem Gesetz haben palästinensische Flüchtlinge keinerlei  Sozial- und Zivilrechte, nur beschränkten Zugang zu öffentlichen Gesundheits- oder Bildungseinrichtungen, darüber hinaus keinen Zugang zu den allgemeinen Sozialeinrichtungen, folgt man den Angaben der ’United Nations Relief and Works Agency’ (UNRWA).

„Die Mehrheit baut allein auf die UNRWA als einzigen Garanten von Ausbildung sowie Gesundheits- und Sozialfürsorge“, so die Agentur auf ihrer Webseite. „Da sie als Ausländer betrachtet werden, sind den palästinensischen Flüchtlingen unter Strafandrohung mehr als 70 verschiedene Formen der Selbständigkeit und Berufsausübung verboten. Dies hat zu einer sehr hohen Arbeitslosenquote unter der Flüchtlingsbevölkerung geführt.“

Die Agentur gibt an, dass im Libanon mehr als 422.000 palästinensische Flüchtlinge registriert sind.

Wenn doch wenigstens diesem Punkt genügend Aufmerksamkeit seitens der pro-palästinensischen Aktivisten gewidmet werden würde. Die grausame Ironie besteht darin, dass Nasrallah nur heiße Luft ablässt. Es liegt nicht im Interesse der Hisbollah, dass die palästinensischen Flüchtlinge in die libanesische Gesellschaft integriert werden oder in die West Bank zurückkehren.

Leider haben auch die arabischen Regime – Die Hisbollah ist Teil des “Systems”die Flüchtlinge verraten.

Nasrallah vergiftet?

22. Oktober 2008

HonestReporting Media BackSpin, 22. Oktober 2008

Die hebräischsprachige Nachrichtenseite Walla zitiert eine nicht näher bezeichnete irakische News-Quelle, wonach Hassan Nasrallah sich nach einer Vergiftung in kritischem Zustand befinde.

Ein iranisches Ärzteteam wurde entsandt um den Hisbollahführer zu retten. Ein Vertrauter Nasrallahs dementierte alles, räumte aber ein, dass er Nasrallah seit einer Woche nicht mehr gesehen habe.

In den letzten Tagen berichteten arabische Medien, dass Nasrallah seinen Vetter Hashim Safi Al-Din zu seinem politischen Nachfolger ernannt hat. Und Ägypten widersprach heute Berichten, dass es Nasrallah eingeladen habe.

Bleiben Sie dran…

ShareThis

Update, 22. Oktober. Natürlich steckt wieder Israel dahinter, wenn es nach arabischen Quellen geht:

MEMRI BLOG – Iraqi Website: Hizbullah Leader Nasrallah Survived Poisoning Attempt
The Iraqi website almalaf.net, which is close to the Iraqi government, wrote that Hizbullah Secretary-General Hasan Nasrallah has survived an attempt to assassinate him by poisoning, and that his life was saved by a 15-person team of Iranian doctors after his condition had become critical.

The website attributed the report to high-level Western diplomats in Beirut, who also said that the most likely suspect in the assassination attempt was Israel.

According to the report, Hizbullah is shaken and is conducting internal inquiries to get to the bottom of the matter.

A Hizbullah MP contacted by the website, however, denied the entire report and called it a fabrication.
Sources: http://www.almalaf.net, October 21, 2008; http://www.elaph.com, October 22, 2008

Leseempfehlungen heute

16. März 2008

honestreporting Media BackSpin, 16. März 2008

Pflege und Fütterung eines bedrohlichen Territoriums. Gib’ dem Opfer die Schuld….

Pressefreiheit nach gemäßigter arabisch-palästinensischer Spielart. Moderate Polizei, ihrem moderaten Führer treu ergeben, geht dem moderaten Redakteur eines moderaten Blattes auf die Nerven.

AP heuchlerisch bei Foto-Copyrights?

Hisbollah will Familie des getöteten Jihad-Mitglieds unterstützen. Nasrallah hinterlässt Fingerabdrücke beim Merkaz-Massaker.

Sich für den großen Krieg wappnen. Politische Entscheidungsträger fragen sich, ob ein regionaler Nahostkrieg in Sicht ist.

Kauft Google die NY Times?