Posted tagged ‘Malam’

International Solidarity Movement entlarvt

12. Januar 2011

HonestReporting Media BackSpin, 12. Januar 2011

Malam* mit einer sehr guten Untersuchung zu International Solidarity Movement (ISM). Sie zog einige Schlussfolgerungen, von denen ich diese hier als meist bedeutend einschätze:

Das Konzept der „Gewaltlosigkeit“ im Gegensatz zur ISM-Rechtfertigung des bewaffneten Kampfes der Palästinenser: ’In ihren internen Dokumenten, auf ihrer Webseite und in Erklärungen, die von ihren hochrangigen Figuren und Aktivisten abgegeben werden, betont die ISM immer wieder, dass sie der Gewaltlosigkeit den Vorrang gibt. Die Medien bezeichnen ihre Aktivisten häufig als „Friedensaktivisten“. Auch wenn ISM-Aktivisten nicht direkt an Terroristenangriffen gegen Israel beteiligt sind, haben führende Vertreter sowohl in Handbüchern als auch in Stellungnahmen den bewaffneten Kampf der Palästinenser gerechtfertigt, selbst dann, als (während der zweiten Intifada) die meisten palästinensischen Selbstmordanschläge ausgeführt worden waren. Eine Analyse der ISM-Aktionen vor Ort zeigte zudem, dass ISM-Aktivisten einem Kämpfer des palästinensischen Islamic Jihad, der an Selbstmordanschlägen, Feueranschlägen und Bombenlegen beteiligt war, Unterschlupf gewährten. Sie [die ISM]) behinderte auch Antiterror-Maßnahmen der IDF, darunter die Sprengung eines Labors, in dem Bomben für Selbstmordanschläge hergestellt wurden.

Ein kleiner Teil aus diesem ergiebigen Report wird ihm nicht gerecht. Lesen Sie deshalb den Beitrag bitte vollständig [In Englisch].

————-
*Kurzinfo zu Malam hier.

Augenzeugenbericht eines (türkischen) Journalisten widerspricht türkischer Darstellung zum Mavi Marmara-Vorfall

13. Oktober 2010

HonestReporting Media BackSpin, 13. Oktober 2010

Der türkische Journalist Şefik Dinc befand sich an Bord der Mavi Marmara. Er schrieb ein Buch über die widersprüchlichen türkischen Behauptungen, die IDF habe ohne Provokation das Feuer eröffnet.

In einem Interview mit dem israelischem Fernsehen (Malam liefert das vollständige Transkript) berichtete Dinc:

Ich sah selbst, dass die Soldaten, die sich aus den Helikoptern abseilten und auf Deck absetzen wollten, nicht zu ihren Schusswaffen griffen. Sie feuerten erst dann mit scharfer Munition, als sie mit gewalttätigem Widerstand konfrontiert und gewahr wurden, dass etliche ihrer Kameraden sich in akuter Lebensgefahr befanden.

Sehen Sie sich bitte das Video an.

Kampfdoktrin der Hamas: Neuer Bericht bestätigt menschliche Schutzschilde

15. März 2010

HonestReporting Media BackSpin, 15. März 2010

Das Intelligence and Terrorism Information Center (Malam) pflückte den Goldstone Report gehörig auseinander. Ein heute veröffentlichter Bericht (pdf-Format) hebt sich von anderen Antworten auf Goldstone ab, weil Israels Sicherheitsdienste zusammenarbeiteten, um viele Fotos, Videos, Verhöre und mehr auszuwerten.

Malams Vorgehensweise war äußerst beeindruckend. Sie konzentrierte sich darauf, wie sehr sich die Kampfdoktrin der Hamas auf menschliche Schutzschilde verließ, dokumentiert durch Taktiken wie:

* Die Bewohner zwingen, in den Vierteln zu bleiben, in denen die IDF operierte.

* Einschleusung von Terroristen in die zivile Nachbarschaft.

* Tausch der Uniformen gegen Zivilkleidung beim Kampf gegen die IDF.

* Kombattanten wurden mit Kindern umgeben, damit sie sich leichter aus Kampfzonen entfernen konnten.

* Großräumig militärischer Gebrauch von Zivilhäusern, was auch den Bau von Tunneln für Anschläge und schnelle Flucht beinhaltete.

* Unterbringung von militärischer Infrastruktur inmitten von Zivilgebäuden und öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Krankenhäusern, Moscheen und Polizeirevieren.

* Absichtliche Umfunktionierung von Wohngebieten in Kampfzonen.

* Abfeuern von Raketen und Granaten aus der Mitte der Zivilbevölkerung.

* Zivilisten wurden gezwungen, zu den Häusern der Kombattanten zu kommen, um als menschliche Schutzschilde für die Terroristen bei Angriffen der IDF herzuhalten.

Dazu dieses sehr aufschlussreiche Video des Intelligence and Terrorism Information Center.

Menschliche Schutzschilde sind nicht das einzige Problem, das Stirnrunzeln auslöst. Malam räumt auch mit jeglicher Vorstellung davon auf, dass politischer und militärischer „Flügel“ der Hamas unabhängig voneinander operieren.

Lesen Sie dazu bitte auch die Zusammenfassung der Jerusalem Post.