Posted tagged ‘JTA’

Fenton bläst pro-palästinensisches PR-Projekt ab

13. Juli 2010

HonestReporting Media BackSpin, 13. Juli 2010

HonestReporting hat in den vergangenen Tagen etliche Mails von Lesern zu den Aktivitäten von Fenton Communications erhalten. Fresno Zionisms Post über das Engagement der PR-Firma für das von Katar finanzierte Fakhoora-Projekt sorgte für eine Menge Diskussion.

JTA berichtet nun, dass Fenton seine Fakhoora-Ambitionen fallen lässt.

Den großen Medien Kontra geben

18. März 2009

HonestReporting Media BackSpin, 18. März 2009

NY Times-Kolumnist Roger Cohen flog auf eigene Rechnung nach Los Angeles, um sich mit Exiliranern zu treffen, die sich über seine letzte Kolumne What Iran’s Jews Have to Say aufgeregt hatten. Dazu schreibt Jewish Telegraph Agency (JTA):

Viele der etwa 30.000 jüdischen Exiliraner, die in Los Angeles leben und aus ihrer iranischen Heimat nach der islamischen Revolution 1979 entwurzelt wurden, sagten, dass Cohens Bewertung im besten Fall gefährlich naiv und schlimmstenfalls eine Verhöhnung ihrer eigenen Erfahrungen sei.

Cohen und die NY Times waren mit Briefen und Mails eingedeckt worden, in denen Cohen aufgefordert wurde, nach Los Angeles zu fliegen und mit Kritikern bei Sinai Temple zu sprechen, wo viele Gemeindemitglieder aus dem Iran stammen. Cohen sagte, dass er die Reisekosten selbst aufgebracht habe.

Cohen schrieb auch eine Fortsetzungskolumne, in der er seinen Standpunkt verteidigt….

LA Jewish Journal stellte ein Video von Cohens Debatte ein.

Ein Dialog wieder dieser wäre vor Jahren kaum möglich gewesen. Dank an die Reaktionen in der Blogosphäre, die Cohen auf den Teppich zurückholten. Soziale Netzwerke demokratisieren die großen Medien.

ShareThis