Posted tagged ‘Haschemiten’

Die Sünden der Väter

29. Juni 2008

honestreporting Media Backspin, 29. Juni 2008

Eine palästinensische Gruppierung will die britische Regierung für die „Naqba“ zur Verantwortung ziehen. Ein Offizieller von Watanuna Palestinian Youth gegenüber der Jerusalem Post:

Er sagte, dass die Entscheidung, Großbritannien zur Rechenschaft zu ziehen, nach sorgfältigem Studium aller gesetzlichen Aspekte bezüglich der Verantwortlichkeit Großbritanniens für die „Naqba“ (Katastrophe) der Palästinenser getroffen worden sei, nämlich wegen der Gründung des Staates Israel im Jahr 1948.

„Wir machen Großbritannien für das Leid des palästinensischen Volkes in den vergangenen 60 Jahren verantwortlich“, so Ubeidat. „Es ist an der Zeit für Großbritannien, die moralische und politische Verantwortung für dieses Leid zu übernehmen. Die Briten sollten die Ersten sein, die für die Rechte der Palästinenser einstehen“.

Ja, die Briten haben im Nahen Osten eine Menge Fehler begangen. Aber wenn diese alberne juristische Aktion irgendwie durchkommen sollte, müsste man Folgendes bedenken:

• Israel ist aus dem Schneider, was jegliches „Rückkehrrecht“ der Palästinenser betrifft. Die Flüchtlinge werden zu Großbritanniens Problem.

• Britannien würde diese [juristische] Aktion mit dem Argument ins Leere laufen lassen, dass Transjordanien, das heutige haschemitische Königreich Jordanien, der vorgesehene Staat war und ist.

Wenn die Palästinenser anfangen wollen, Schuldige für ihre Katastrophe zu suchen, wären sie gut beraten, erst einmal nachzusehen, was sie selbst dazu beigetragen haben.

ShareThis

Die andere Einstaaten-Lösung

12. Juni 2008

honestreporting Media BackSpin, 12. Juni 2008

Jordanische Offizielle schwitzen über einer weiteren Einstaaten-Lösung: Die Zusammenfassung von teilen des Westjordanlandes mit dem haschemitischen Königreich. Dazu AFP:

„Wir würden lieber mit Israel im Kriegszustand befinden als solch’ eine Situation zu akzeptieren, die für uns einen Albtraum bedeutete und auf lange Sicht zur Auflösung der jordanischen Identität führen würde“, so ein jordanischer Funktionär….

„Jordanien weist alle amerikanischen oder israelischen Versuche, es mit einem Teil des Westjordanlands zusammenzuführen, energisch zurück“, sagte der Beamte, und er fügte hinzu, dass eine Maßnahme wie diese es den Palästinensern ermöglichen würde, Kontrolle über die jordanische Politik und den König auszuüben.

Klingt ziemlich nach israelischen Argumenten gegen eine Einstaaten-Lösung.

ShareThis