Posted tagged ‘Daled Amos’

AP-Stringer* stellt Abbas bloß

12. Dezember 2010

HonestReporting Media BackSpin, 12. Dezember 2010

Mohamed Daraghmeh (AP) untersucht die heikle Frage, wer auf Mahmoud Abbas folgen würde, sollte der PA-Präsident zurücktreten oder amtsunfähig werden.

Die Geschichte ist längst überfällig und der PA-Führer hatte mehrmals mit Rücktritt gedroht (aufgelistet von Daled Amos), also musste dieser Artikel einfach kommen.

Vor wenigen Tagen brachte Abbas die Sache ins Rollen, als er sagte, dass er bei ausbleibender Verlängerung des Siedlungsstopps zurücktreten wolle. Khaled Abu Toameh erörterte dann die Nachfolgerfrage und sprach die frostige Beziehung Abbas’ zu den Vertretern der jüngeren Fatah-Generation an – Mohamed Dahlan, Nasser Al-Qidwa und Ahmed Qurei. Das führte zu Knatsch auf den Webseiten des PA-Nachrichtendienstes Wafa, wie AP berichtete.

Weitere mögliche Rivalen in der Auseinandersetzung sind Marwan Barghouti, Saeb Erekat, Jibril Rajoub and Salam Fayyad.

Abbas‘ einzige Trumpf besteht darin, die Sympathie der Welt mittels angedrohter Rücktritte einzuheimsen. Aber statt sich der weltweiten Zuneigung zu versichern, lesen der PA-Chef und der Rest der West Bank eine Story im größten Nachrichtenmedium überhaupt – und geschrieben ausgerechnet von einem palästinensischen Stringer, der behutsam Abbas’ politische Gegner nach vorne schreibt.

Scheint fast so, als zwinge AP den PA-Führer, Farbe zu bekennen. Könnte es das letzte Mal gewesen sein, dass Abbas seinen Rücktritt angedroht hat?

* * *
UPDATE

Ich entdeckte eben, dass Maan News über einen Maulkorberlass der PA zur Berichterstattung verhängt hat.

Viele palästinensische Redakteure und Journalisten sind davor gewarnt worden, öffentlich irgendwelche Hinweise auf den Machtkampf zwischen Präsident Mahmoud Abbas und Fatah-Führer Muhammad Dahlan zu verbreiten, so eine israelische Tageszeitung am Sonntag.

Die fragliche Story stammt von Khaled Abu Toameh (Jerusalem Post). Ich hoffe, AP gibt Mohamed Daraghmeh ausreichend Möglichkeit zur Berichterstattung.

————
*Stringer; siehe dic.cc

Vorwegnahme der Schuldzuweisung

25. Oktober 2010

HonestReporting Media BackSpin, 25. Oktober 2010

AP (Associated Press) nimmt den Abbruch der Friedensgespräche vorweg und wagt einen Ausblick auf „die Zeit danach“, und wem man die Schuld geben wird:

Man geht davon aus, dass nur wenige Menschen an ein umfassendes Friedensabkommen innerhalb eines Jahres glauben. Und die Sackgasse, in der man sich wegen des Siedlungsbaues befindet, hat schwierige Fragen an die Oberfläche gebracht: Wenn die Vereinigten Staaten Israel nicht zwingen können, das Einfrieren des Siedlungsbaues um wenige Monate zu verlängern, wie können dann die USA Israel dazu bringen, schmerzhafte Entscheidungen bezüglich der Kontrolle über Jerusalem zu treffen?

Frage: Was unternahm die palästinensische Führung während des vorangegangenen zehnmonatigen Siedlungsstopps?

Nichts.

Und noch erschreckender: Wo stehen die Palästinenser jetzt?

Eine neue Umfrage des Palestinian Center for Policy and Survey Research (via Daled Amos) ergibt, dass die Hälfte aller Palästinenser bewaffnete Angriffe gegen israelische Zivilisten unterstützt. Die PLO sendet Signale aus, dass sie ihre früheren Vereinbarungen mit Israel brechen überdenken will.

Wie die Kontrolle der Hamas Nachrichten steuert

19. Juli 2010

HonestReporting Media BackSpin, 19. Juli 2010

Die Hamas führt die Journalisten am Gängelband. Sehen Sie mal, über was in den Nachrichten berichtet wird und über was nicht.

In den Nachrichten (AP)

Gaza-Familie kämpft in einem Zelt ums Überleben

Kein Thema in den Nachrichten (Elder of Ziyon)

Große Eröffnung des Einkaufszentrums in Gaza Stadt*

In den Nachrichten (AFP)

Europäische Spitzendiplomaten fordern weitere Lockerung der Gaza-Blockade

Kein Thema in den Nachrichten (Daled Amos)

Geschäftsleute in Gaza fordern Embargo der Hamas, da Israel seine Beschränkungen lockert

Die Palästinenser verfügen also über genügend Zement und möchten ihre Geschäfte vor ausländischen Produkten abschirmen. Wie kommt es also, dass Korrespondenten vor Ort in Gaza diesen Geschichten nicht nachgehen?

——————-
* AP hat auch noch darüber berichtet, wie bei Beer 7 nachzulesen ist.

Heiliger Strohsack!

16. Dezember 2009

HonestReporting Media BackSpin, 16. Dezember 2009

Die Lektüre über das verachtenswerte Anzünden einer Moschee in der West Bank erinnert uns an die Synagogen im Gazastreifen nach dem israelischen Rückzug. Die Medien waren damals den Vandalen gegenüber viel milder gestimmt.

Zum Abspielen des Flash bitte auf die Abbildung klicken.

Dazu passend: What If A Synagogue Were Burnt and Other Silly Questions via Daled Amos

Leseempfehlungen, 27. Mai

27. Mai 2009

HonestReporting Media BackSpin, 27. Mai 2009

Wer spricht für Israel? Zu viele Boten und Botschaften lähmen Israels Bemühungen, sein Anliegen der Welt zu vermitteln.

Abbas‘ Glaubwürdigkeitsproblem. Die Wahlen sind längs überfällig, die Regierung und seine Partei fallen auseinander und Abbas Popularität schwindet. Daled Amos beschäftigt sich zudem mit der Legitimität der PA-Führung.

Ermordete die Hisbollah Hariri? Michael Totten fragt sich, ob man bei der UNO die syrische Komplizenschaft zugunsten der Diplomatie verschweigt.

10 zu auffällig retuschierte Nachrichtenfotos. Rückblick auf große Momente der Fauxtographie (via LGF).

New York Times ernennt „Redakteurin für Soziale Medien“. Neuland für die Gray Lady.

ShareThis

Sderot rockt

17. Dezember 2008

HonestReporting Media BackSpin, 17. Dezember 2008

Seit einem Jahr lebt Laura Bialis nun in Sderot – als sie beschlossen hatte, einen Film über (Wer hätte das gedacht?) die dortige Musikszene zu drehen.

Aber in diesem Jahr hier habe ich eine untrennbare Beziehung zu diesem Ort aufgebaut. Vielleicht bin ich nur ein Kleinstadtmensch, der die meiste Zeit seines Lebens in einer Großstadt verbracht hat, oder die Künstlerin in mir fühlte sich in ihrer Arbeit von der Filmindustrie in Los Angeles eingeengt. Alles was ich sagen kann, ist, dass ich in diesem 35. Lebensjahr mehr gelernt habe als in allen anderen zuvor.

Außerhalb New York City ist Sderot im wahrsten Sinne des Wortes einer der facettenreichsten Orte, an denen ich mich jemals aufgehalten habe….

Als ich dort das erste Mal ankam, war ich von der Reichhaltigkeit der Musik- und Kulturszene und der enormen Kreativität, die solch eine kleine Stadt hervorbringt, schwer beeindruckt. Es war schwer, eine Auswahl darüber zu treffen, auf welchen Schwerpunkt der Film setzen sollte. Die Menschen hier komponieren, proben und spielen jeden Tag live.

Lesen Sie mehr über Bialis‘ mutigen Schritt und Sderots Musikszene. Weitere Links bei Daled Amos.

ShareThis

Leseempfehlungen

20. Juni 2008

honestreporting Media Backspin, 19. Juni 2008

Israelisch-libanesischer Frieden? Das größte Hindernis für jegliche Verhandlungen zwischen Israel und dem Libanon sind nicht die Hisbollah oder die Sheeba Farmen, sondern das Schicksal der 400.000 palästinensischen Flüchtlinge. (Via Daled Amos)

Bisherige Waffenruhen zeichnen ein düsteres Bild. Ein Blick auf Aufstieg und Fall zweier „Ruhe“-Perioden.

Sderot – eine Liebesgeschichte. Filmemacher aus LA, der die Musikszene von Sderot dokumentiert, zu Liebe und Raketen.

Warum nichtjüdische Amerikaner den jüdischen Staat unterstützen. Die amerikanische Unterstützung „repräsentiert die Macht der öffentlichen Meinung, die Außenpolitik angesichts der Bedenken durch außenpolitische Fachleute gestalten zu lassen“. (Via Elder of Ziyon)

Ads4Israel. Coole neue Webseite. (Via Solomonia)

ShareThis