Terror, Israel und was die Nachrichten verschweigen

Daniel Pomerantz, HonestReporting, 9. Februar 2016

02Feb09-Headlines_backwards_2

Mittwochnachmittag, Jerusalem. Das Damaskustor, eines der Haupt-Eintrittstore zu Jerusalems Altstadt, dem Ort, den ganze Menschenmassen jeden Tag betreten, um zu arbeiten, einzukaufen, zu leben und zu beten. Drei palästinensische Terroristen gehen in die Altstadt, tragen versteckte Messer, automatische Waffen und Sprengkörper. Als Polizisten sie auf ihr verdächtiges Verhalten ansprechen, nehmen die Palästinenser die Waffen heraus und beginnen zu schießen und zu stechen.

Die Polizisten schießen zurück, töten alle drei Angreifer und wenden ein möglicherweise enormes Massaker ab. Ein Polizist wurde verwundet, eine andere Polizistin getötet: die 19jährige Hadar Cohen.

Wie berichten die Medien für gewöhnlich über solche Vorfälle anderswo in der Welt?

Letzten August bestieg ein Möchtegernattentäter einen Zug in Paris. Er trug ein ähnliches Waffenarsenal bei sich wie die Angreifer in Israel (Messer und automatische Schusswaffen). Einige unbewaffnete, außer Dienst befindliche US-Soldaten bemerkten, wie sich der Attentäter auf das Abfeuern seiner Maschinenpistole vorbereitete, und sie rangen ihn nieder, bevor er das Feuer eröffnen konnte. Fast jede Schlagzeile sprach davon, die Amerikaner hätten „ein Massaker verhindert“ oder „einen Amokschützen überwältigt„, und einige Artikel bezeichneten die Soldaten sogar als „Helden„.

CNN-hero

Nach den mit ISIS in Verbindung stehenden Anschlägen in Paris und San Bernardino konzentrierte sich jede Schlagzeile, die wir finden konnten, primär auf die Anschläge, die Opfer und in einigen Fällen die mutige Arbeit von Polizei, Feuerwehr und Militär.

paris-attack-headline

san-bernardino-headline

Nirgendwo fanden wir Schlagzeilen, die sich primär mit dem Tod der Angreifer beschäftigten.

Vergleichen wir die übliche Berichterstattung mit den Berichten über den letztwöchigen Anschlag auf Israelis.

x

Immer und immer wieder lasen wir „Palästinenser getötet“ oder „israelische Polizei erschießt Palästinenser“, obwohl die erwähnten Palästinenser Attentäter waren.

CBS News: 3 Palästinenser getötet, während die tägliche Gewalt weitergeht. (Diese Schlagzeile wurde nachher dank der zahlreichen Reaktionen von HonestReporting-Lesern wie Ihnen verändert!)

Reuters: Drei Palästinenser nach Anschlag in Jerusalem erschossen: Polizei. (Auch diese Schlagzeile wurde nachträglich verändert.)

NBC: Anschlag am Damaskustor: drei Schützen nach Verletzung israelischer Polizisten in Jerusalem getötet

Al Jazeera: Israelische Polizei tötet drei Palästinenser nach Anschlag

Einige Schlagzeilen verschwiegen den Terroranschlag komplett, z. B. die bereits erwähnte CBS-Schlagzeile. Doch selbst wenn eine Schlagzeile den Anschlag erwähnte, war vielen die Betonung am wichtigsten, dass die israelische Polizei drei Palästinenser getötet hatte.

Dies steht in scharfem Kontrast zu der Art und Weise, in welcher ähnliche Ereignisse anderswo auf der Welt beschrieben werden. Stellen Sie sich eine Schlagzeile über den 11. September 2001 vor, in welcher steht: „15 Saudis in Amerika getötet“. Oder eine Schlagzeile über Paris, die lautet: „Männer aus Nahost von französischer Polizei getötet“. Wenn das Leben von Menschen bedroht ist, sind Schlagzeilen, welche den Tod der Terroristen betonen, irreführend und sogar regelrecht beleidigend.

Und trotzdem sind obige Beispiele nur einige wenige, die wir aus den vielen verstörend unzutreffenden Schlagzeilen herausgegriffen haben. Überdies behaupteten die meisten Artikel fälschlicherweise, die Attentäter seien nach ihrem Anschlag erschossen worden — in Wirklichkeit wurden sie beim Ausführen ihres Anschlags erschossen.

Diese Unterscheidung ist wichtig. Sie zeigt, dass die Polizei unmittelbar im Rahmen der Selbstverteidigung handelte und Leben rettete, indem sie Terroristen stoppte, die mit ihrem Attentat beschäftigt waren. Falscher Gebrauch des Wortes „danach“ verleiht den falschen Behauptungen der Palästinenser weitere Glaubwürdigkeit, die israelische Polizei betätige sich in „Exekutionen“ und „außergerichtlichen Tötungen“.

after-attack

Die Medien können sehr wohl eine akkurate Schlagzeile über einen Terroranschlag schreiben — aber aus irgendeinem Grund kommt es nur selten dazu, wenn es um Israel geht.

Explore posts in the same categories: Europ. Medien und Nahost, Israel, Medieneinseitigkeit, Medienwelt, Nahost-Konflikt, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

One Comment - “Terror, Israel und was die Nachrichten verschweigen”


  1. […] ein blaues Auge – Ist das Ermorden von Israelis einfach “menschliche Natur”? – Terror, Israel und was die Nachrichten verschweigen – Der Guardian wird garstig […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: