Die Times verortet den heiligsten Ort des Judentums ganz woanders

Simon Plosker, HonestReporting, 26. Januar 2016

TheTimesOfLondon-magGlass-770x400

Es ist ein nur allzu bekannter Fehler viel zu vieler Medien. Die Times of London hat folgende Bildunterschrift publiziert:

Naftali Bennett an der Klagemauer, der heiligsten Stätte des Judentums, während eines Besuchs von Jerusalems Altstadt

times260116

Die Klagemauer ist nicht die heiligste Stätte des Judentums, sondern der Tempelberg. Die Klagemauer ist der den zerstörten antiken Tempel am nächsten gelegene Ort, an welchem Juden beten dürfen, und war Teil einer Stützmauer der Struktur des zweiten Tempels.

Abgesehen von der faktischen Irrigkeit dieser Bildunterschrift ist es wichtig sicherzustellen, dass „draußen“ korrekte und akkurate Informationen zirkulieren. Dies gilt insbesondere zu einer Zeit, in welcher Israels Feinde die jüdische Verbindung mit Jerusalem und dem Tempelberg zu delegitimieren versuchen.

***

UPDATE

HRsuccess2Die Times hat die Bildunterschrift wie folgt geändert:

Naftali Bennett an der Klagemauer während eines Besuchs von Jerusalems Altstadt

Explore posts in the same categories: Europ. Medien und Nahost, Europa und Nahost, Israel, Weltmedien und Nahost

One Comment - “Die Times verortet den heiligsten Ort des Judentums ganz woanders”


  1. […] Wahrheit in Redaktionsbeitrag der New York Times – NPR fegt Israel von der Karte – Die Times verortet den heiligsten Ort des Judentums ganz woanders – Der verschobene Fokus von Guardian und New York […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: