Medien: Palästinenserterror und israelische Verteidigung sind moralisch gleichwertig

Simon Plosker, HonestReporting, 16. Dezember 2015

moral-equiv-redux-770x400

Zwei Absätze in zwei verschiedenen Medienberichten sind stellvertretend für die schlimmsten Aspekte der fortlaufenden Berichterstattung über die Terroranschläge auf Israelis während der letzten paar Monate.

Der Guardian schreibt in einem Bericht über die israelische Beschlagnahme von 4.000 palästinensischen Steinewerfer-Puppen:

Während einer kürzlichen Gewaltwelle zwischen Israelis und Palästinensern beschuldigten beide Seiten einander, zu Gewalt aufzurufen. Seit Mitte September haben Palästinenser 21 Israelis mit Messern, Gewehren und absichtlichen Autounfällen getötet, wohingegen Israelis 117 Palästinenser getötet haben, von denen 76 laut Israel Angreifer gewesen sein sollen.

Hier gibt es eine haarsträubende moralische Gleichsetzung. Zwar schreibt Peter Beaumont vom Guardian: „Beide Seiten beschuldigten einander, zu Gewalt aufzurufen“, aber ist das wirklich der Fall? Gibt es auf der israelischen Seite irgend etwas auch nur ansatzweise Vergleichbares mit der palästinensischen Aufhetzung, welche sich im öffentlichen Aufruf zum Ausüben von Gewalt seitens der Palästinenserführung niederschlug sowie in Social-Media-Kampagnen, die aktiv zur Ermordung von Juden aufriefen?

Was den Rest von Beaumonts Absatz betrifft, so töten Palästinenser Israelis, und Israelis töten Palästinenser. Punkt. Wieso erkennt er nicht den Unterschied zwischen palästinensischem Terrorismus, der Israelis verletzen und umbringen möchte, und israelischer Selbstverteidigung? Statt dessen sind für Beaumont beide Seiten gleich schuld am Blutvergießen.

Eine ähnliche moralische Gleichsetzung und Vieldeutigkeit kann man im folgenden Absatz der International Business Times finden:

Die Spannungen zwischen Palästinensern und Israelis haben sich weiter zugespitzt, während die Frustration über Israels Besatzung (die unter internationalem Recht illegal ist) zugenommen hat. Seit dem 1. Oktober 2015 ist es beinahe täglich zu Anschlägen gekommen, wobei 117 Palästinenser, 17 Israelis, ein Amerikaner und ein Eriträer getötet worden sind.

Nach Ansicht der IBT sind sowohl palästinensischer Terrorismus gegen Israel als auch die israelischen Gegenmaßnahmen einfach nur „Anschläge“. Das bedeutet dann auch, dass die israelischen Handlungen als aggressiv eingestuft werden. Und dies trotz der Tatsache, dass nur eine Seite — die Palästinenser — aktiv mit der Gewalt beginnt.

Laut IBT-Logik ist die israelische Selbstverteidigung ebenfalls ein „Anschlag“, wenn ein palästinensischer Angreifer bei einem Terroranschlag erschossen wird.

Zudem schiebt die IBT die ganze Situation ausschließlich „wachsender Frustration wegen Israels Besatzung“ zu, „die unter internationalem Recht illegal ist“. Selbst wenn wir die unzutreffende Aussage über die Unrechtmäßigkeit von Israels Präsenz in den umstrittenen Gebieten außer Acht lassen, zeigt das völlige Ignorieren der palästinensischen Aufwiegelung, des Hasses und des religiösen Extremismus bei gleichzeitiger Schuldzuweisung wegen der „Besatzung“ eine einseitige und ideologische Agenda hinter der Berichterstattung.

Weitere Exemplare in der Sammlung der verzerrten Sichtweise, in welcher einige Medien die palästinensische Gewaltwelle betrachten.

Explore posts in the same categories: Die Welt und Nahost, Europ. Medien und Nahost, Israel, Medieneinseitigkeit, Nahost-Konflikt, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

2 Kommentare - “Medien: Palästinenserterror und israelische Verteidigung sind moralisch gleichwertig”

  1. caruso Says:

    Ich würde nicht „einige Medien“ schreiben sondern die „meisten Medien“. Es herrschen Unwissenheit, Nicht-wissen-Wollen. das Fehlen von Anstand, große moralische Verwirrung, falsche Maßstäbe
    und was noch so „schöne“ Sachen es gibt. Wie an da Abhilfe schaffen könnte, keine Ahnung. Ich kann nur sagen, was ich sehe.
    lg
    caruso


  2. […] Medien-BackSpin: – “Iran keine Bedrohung für Israel”: BBC akzeptiert Beschwerde – Medien: Palästinenserterror und israelische Verteidigung sind moralisch gleichwertig […]


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: