Komplette Familie toter Palästinenser lebend gefunden

Simon Plosker, HonestReporting, 14. August 2014

Der von Donald Macintyre geschriebene, fast 4000 Worte lange Bericht des New Statesman aus dem Gazastreifen illustriert die Unzuverlässigkeit der palästinensischen Opfermeldungen. Der Bericht enthält diesen Absatz:

Zumindest erlitt Yassir Arafat nicht das Schicksal eines anderen einzelnen Überlebenden, der ins al-Shifa-Krankenhaus gebracht wurde, des zehnjährigen Mohammed Badran. Er erblindete durch einen israelischen Luftangriff, aber im Krankenhaus schien er sich nicht bewusst zu sein, dass seine gesamte Familie getötet worden war, als ein Flugkörper hr Haus im Flüchtlingslager Nuseirat zerstörte. Die Natur seiner Verletzungen verstand er nicht und fragte wiederholt die Belegschaft: „Warum habt ihr das Licht ausgemacht?“

Allerdings befindet sich ganz am Ende von Macintyres Text ein Update, das uns sagt, dass Badrans „gesamte Familie“ in Wirklichkeit bei diesem Luftangriff nicht getötet wurde:

Update, 12. August: Es stellte sich heraus, dass Mohammed Badrans Familie bei dem Angriff auf sein Haus nicht, wie hier berichtet wurde, getötet worden war. In dem Durcheinander eines brechend vollen Shifa-Krankenhauses dachten die seine Verbrennungen behandelnden Ärzte, er habe seine Eltern und alle Geschwister verloren. In Wirklichkeit wurden zwar sieben der neun Kinder der Badrans bei dem Angriff verletzt, darunter auch ihre 17-jährige Tochter Eman, die jetzt mit schweren Beinwunden ebenfalls im Shifa liegt, aber Mohammeds Eltern Tagorid und Nidal Badran überlebten beide, um sich um ihn zu kümmern. Das heißt, bis Nidal (44, Polizist) bei einem weiteren Luftangriff getötet wurde, diesmal dem auf die Qassam-Moschee im Flüchtlingslager Nusseirat früh am Samstag, 9. August, als er sich zur Teilnahme an den Morgengebeten bereit machte. Am 12. August wurde mir gesagt, dass Mohammed zur Behandlung in ein spanisches Krankenhaus überwiesen wurde.

Kann man zwischen dem Nebel des Kriegs und der gezielten Verzerrung der Opferzahlen irgendeinem dieser Berichte über angebliche Tote angeblicher palästinensischer Zivilisten trauen?

//

Advertisements
Explore posts in the same categories: Die Welt und Nahost, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter:

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

One Comment - “Komplette Familie toter Palästinenser lebend gefunden”

  1. heplev Says:

    Hat dies auf World-Media-Watch rebloggt und kommentierte:

    Trau den Medien nicht, die den Terroristen trauen…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: