Punkt für die päpstliche palästinensische Propagandamaschine

Pesach Benson, HonestReporting.com, 25. Mai 2014

Punkt für die palästinensische Propagandamaschine: Die Messes des Papstes auf dem Krippenplatz in Bethlehem wurde vor dem Hintergrund eines Wandbildes gehalten, das ein Jesus-Baby zeigt, das in das traditionelle Keffiyeh-Muster gewickelt ist. Das Bild ist vom Livestream der Jerusalem Post abfotografiert.

Wieder einmal behauptet die PLO, dass Jesus einer der ihren ist.

Papst Franziskus auf dem Krippenplatz in Bethlehem

Übrigens würde das den Behauptungen seiner Unheiligkeit Saeb Erekat widersprechen, dass die Palästinenser von den Kanaanitern abstammen.

Ich frage mich, ob Papst Franz die Luft reinigen wird…

Advertisements
Explore posts in the same categories: Kirchen, Palästinenser

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

One Comment - “Punkt für die päpstliche palästinensische Propagandamaschine”


  1. In stoischer Ruhe liess sich Papst Franzi von der PA wie ein alter Tanzbär vorführen. Hat er nicht gemerkt, dass seine Pilgerreise durch die palästinensischen Politik zu einer politischen Kampagne gegen Israel und gegen uns Juden ausartete? Und dass die zentrale Figur des Christentums, der Jude Jesus, gemäss Christentum aus dem Hause Davids, zu einer palästinensischen Politfigur instrumentalisiert wurde? Weiss er, dass die total etwa 20-25 km Betonmauern von der Familie Erekat hergestellt wurden?

    Bitte lesen Sie den Artikel von http://www.audiatur-online.ch


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: