Rakete aus Gaza schlägt in Israel ein: Und was suggeriert das Foto?

HonestReporting Media BackSpin, 26. Februar 2013

Wir hätten uns [eigentlich] keine akkuratere und passende Headline als diese der Irish Independent wünschen können:


Und welches Foto wäre das passendste, um diese Geschichte zu illustrieren? Eine Crew, die aus Gaza Raketen abfeuert? Ein Foto von der Abschussstelle?

Selbst wenn keine Aufnahmen zu diesem speziellen Zwischenfall existieren würden, könnte man auf viele geeignete Fotos aus dem Archiv zurückgreifen.

Stattdessen veröffentlicht die Irish Independent dieses beigefügte Bild:


Sieht das etwa aus wie eine Rakete aus Gaza?

Bildunterschrift (Capture):

Bei Zusammenstößen mit Steine werfenden palästinensischen Demonstranten vor dem Militärgefängnis Ofer nahe Ramallah (Westbank) feuert ein israelischer Grenzpolizist Tränengaspatronen ab.

———–
*Wie friedlich übrigens die palästinensischen „Demonstranten“ nahe des Militärgefängnisses Ofer agieren, kann man hier begutachten [bd].

Advertisements
Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Europ. Medien und Nahost, Medienwelt, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

3 Kommentare - “Rakete aus Gaza schlägt in Israel ein: Und was suggeriert das Foto?”

  1. Paul Says:

    Mit diesem „Gefällt mir“ habe ich immer Probleme. Es könnte ja so missdeutet werden, dass mir der Raketenterror gefällt.
    Der Bericht dazu würde dann lauten:
    „Paul gefällt der Raketenbeschuss der Palästinenser. Auf einem Bericht von Dahlenburg hat er mitgeteilt, dass er ihm gefällt.“

    So oder ähnlich sind die Propagandalügen „gestrickt“.

    Der Irish Independent macht es subtiler.
    Mit einem Bild und der entsprechenden Beschriftung garniert er den Bericht über den Raketenterror der Hamas und erzeugt im Leser eine positive, zustimmende, Bewertung des Terrors. Etwa mit dem Gedanken:“Na wenn das so ist, dann kann man das ja auch verstehen.“

    Das ist Lüge in Vollendung! Lügenpropaganda, die in’s Lehrbuch der Journalistik aufgenommen werden kann.

    Diese nonverbalen Lügen sind die gefährlichsten, weil sie unterschwellig daherkommen.

    Es *Gefällt mir*, lieber Bernd, dass Du uns darauf aufmerksam machst. Lass bitte in Deinem Kampf gegen die Lüge nicht nach. Wenn es auch der Kampf mit dem Drachen ist, dem jeder abgeschlagene Kopf sofort nachwächst. Oder waren es zwei, die nachgewachsen sind?
    Egal, lass Dich nicht entmutigen und kämpfe weiter gegen Lüge und Verleumdung.
    Mit meinen schwachen Kräften will ich Dir gerne dabei helfen.


    • Lieber Paul,

      ich kann deine Zurückhaltung sehr gut nachvollziehen, was die Verwendung eines „Gefällt mir“-Buttons betrifft. Mir geht es da ebenso wie dir.

      Besonders bei Facebook trifft das von dir formulierte Argument zu. Dort hinterlasse ich dann lediglich einen Kommentar.

      Hier bei Backspin verhält es sich ein wenig anders, da einfach nur „Bewerten“ angegeben ist, es also in erster Linie um eine positive Beurteilung des Geschriebenen geht und nicht um einen wie auch immer zu interpretierenden Spaßfaktor.

      Vielen Dank auch für deine Unterstützung. Die können wir (Heplev und ich) immer gut gebrauchen!

      Beste Grüße
      Bernd


  2. […] Medien – Irish Independent: Rakete aus Gaza schlägt in Israel ein: Und was suggeriert das Foto? […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: