Die Olympia-Obsession des Guardian

HonestReporting Media BackSpin, 8. August

Die Performance des israelischen Teams bei den Olympischen Spielen in London ist nicht berauschend. Sicherlich enttäuschend, aber vielleicht nicht ganz überraschend. Besonders erwähnenswert jedoch, dass es der Guardian für notwendig erachtet, dies in einem Olympia-Special von Harriet Sherwood hervorzuheben.

Warum eigentlich findet Israels Abschneiden bei Olympia mehr Interesse als das von der Türkei oder Argentinien (beide Länder derzeit mit einer Bronzemedaille)?

Vielleicht positiv zu bewerten, dass Sherwood auch bereit ist, den israelisch-palästinensischen Konflikt außen vor zu lassen.

Was jedoch hervorsticht ist Sherwoods Anspielung auf Olympische Themen, die nichts mit Sport zu tun haben und sich auf Israel fokussieren, darunter:

der Streit um die BBC-Beschreibung Jerusalems als „Sitz der Regierung“ (nahezu die gesamte internationale Gemeinschaft erkennt Jerusalem nicht als Hauptstadt Israels an).

Lustig, wenn man bedenkt, dass der Guardian selbst vor wenigen Monaten in einen Streit verstrickt hatte und sogar weiter ging als die BBC, als er Tel Aviv als Israels Hauptstadt bezeichnete.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Europ. Medien und Nahost, Geistesgrößen, Geschichte, Israel, Medienwelt, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: