Türkischer Premier als Werkzeug der Zionisten

HonestReporting Media BackSpin, 12. Dezember 2010

Der türkische Ministerpräsident Erdogan sei ein Lakai der Zionisten, so sein Vorgänger im Amt, Necmettin Erbakan, gegenüber The Zaman:

Das gestörte Verhältnis zu Israel und  Premierminister Recep Tayyip Erdoğans harte Gangart gegenüber dem jüdischen Staat sind alles Teil einer Fassade, mit der die türkische Öffentlichkeit getäuscht werden soll, behauptete der ehemalige Premier Necmettin Erbakan.

In einem Exklusivinterview mit ’Today’s Zaman’ in seinem Haus in Balgat/Ankara kritisierte der 84-jährige Führer der „Partei der Glückseligkeit“ (Saadet Partisi  [SP]) die regierende Partei AKP, als er sagte, diese befände sich in der Hand des internationalen Zionismus. Er  deutete an, dass der Aufstieg der AKP durch eine internationale jüdische Verschwörung begünstigt worden sei und er schwor, dass er gegen den Würgegriff der Zionisten auf die Türkei ankämpfen werde.

Das ist ja noch weit kreativer als türkische Behauptungen wie, Israel stecke hinter den WikiLeaks-Veröffentlichungen, oder die noch idiotischere, der Mossad habe Hai-Attacken inszeniert.

Advertisements
Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Die Welt und Nahost, Europ. Medien und Nahost, Geistesgrößen, Islam+Islamisten, Medienwelt, Nahost allgemein

Schlagwörter: , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: