CNN-Foto löst Krawall aus

HonestReporting Media BackSpin, 7. November 2010

Israelische Behörden ließen eine Beduinen-Moschee nahe Beersheva abreißen. Dennoch versieht CNN* seine Geschichte mit diesem Foto von AFP/Getty Images.

Aus Gaza?

Zum Vergrößern der Bildunterschrift bitte auf die Abbildung klicken.

Trümmer müssen einfach mehr für Emotionen hergeben, wenn sie in Gaza liegen.

Haaretz zufolge war die Moschee ohne jegliche Genehmigung vom nördlichen Zweig des The Islamic Movement, der von Scheich Raed Salah angeführt wird, finanziert und errichtet worden.

Was Rahat betrifft: Es befindet sich weit genug innerhalb Israels Grenzen, was nicht verhinderte, dass eine Kassam-Rakete während der Operation Gegossenes Blei ein Zelt voll mit Frauen und Kindern außerhalb des beduinischen Dorfes nahezu auslöschte.

***
UPDATE: Minuten nach Bloggen dieses Beitrages bekam ich mit, dass CNN das Foto zwischenzeitlich entfernt hatte.

————-
*Anmerkung [bd] zur Autorin des CNN-Berichts: Sie kann auch anders – siehe dieses Bild, das den Transport nagelneuer Autos in das „Freiluftgefängnis“ Gazastreifen über Erez Crossing dokumentiert:

http://insidethemiddleeast.blogs.cnn.com/2010/09/20/cars-to-gaza/

Explore posts in the same categories: Die Welt und Nahost, Geistesgrößen, Islam+Islamisten, Israel, Medienwelt, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: