Siedlungsaktivität, Sukkot und das Wall Street Journal

HonestReporting Media BackSpin, 22. September 2010

Das Wall Street Journal mit der Auswahl eines interessanten Fotos, das Josh Mitnicks Bericht über Siedler, die sich auf das Ende des Siedlungsstopps freuen, illustrieren soll.

Das Foto?

Die Reuters-Aufnahme zeigt einen Siedler bei der Errichtung einer Sukkah (Laubhütte). Auf den ersten Blick könnte man meinen, in der WSJ-Geschichte gehe es um den Mann auf dem Foto. Aber wenigstens stellten WSJ und Reuters klar, was der Mann baut.

Der jüdischer Siedler Avraham Binyamin transportiert neben seinem Haus in der jüdischen Siedlung Yitzhar im Süden von Nablus (West Bank) ein Holzbrett zum Bau einer Sukkah, einer Laubhütte, die während der bevorstehenden Sukkot-Feiertage für rituelle Handlungen genutzt wird. 20. September (REUTERS/Ronen Zvulun)

Explore posts in the same categories: Israel, Lesen/besuchen, Medienwelt, Sonstiges

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: