3 Gründe dafür, warum Sie keine Fotos der jüngsten Baumbeseitigung an der Blauen Linie sehen werden

HonestReporting Media Backspin, 18. August 2010

Nach Angaben des Beiruter Daily Star reißen sich Israel, der Libanon und UNIFIL am Riemen und erledigen still einige landschaftsgärtnerische Arbeiten entlang der Grenze und entfernen fünf Bäume. Wir werden wohl keine Fotos der Arbeiten zu sehen bekommen, weil:

1. Jeder weiß, dass Routinewartungsarbeiten an der Grenze keine Nachrichten sind.

2. Reuters‘ Anwesenheits-Overkill bei der letzten Operation Gartenarbeit ließ zu viele Verdachtsmomente aufkommen.

3. Der „In-Ort“ für nicht berichtenswerte Fotos ist im Moment der Flughafen von Gaza. Die gestrigen AP-Bilder 1, 2, 3, 4, 5 und 6 versuchen mit Agenturbildern 7, 8, 3, 9, 10, 11, 12, 13 mitzuhalten.

Die Arm-Umdreher der Hamas haben vermutlich das Gefühl, dass die Fotos 14, 15, 16, 17 und 18 (und andere) entweder zu alt waren oder nicht die gewünschte Wirkung auf das westliche Mitgefühl haben.

Palästinenser graben sich durch die ehemalige Startbahn des zerbombten Flughafens von Gaza, um für Bautätigkeiten im vom Krieg verwüsteten Territorium in den Außenbezirken von Rafah im südlichen Gazastreifen den benötigten Kies zu sammeln. (Montag, 16. August 2010) Die Plünderung dessen, was einst ein nationaler Schatz war, spiegelt, wie schlimm die Lage im Gazastreifen geworden ist. Eine israelisch-ägyptische Blockade hat seit fast drei Jahren die Einfuhr fast allen Baumaterials verhindert, was die Gazaner dazu zwang, ihren Schutt in Zement zu verwandeln. (AP Photo/Khalil Hamra

Ganz am Rande: Die folgende Anmerkung des Daily Star könnte Licht auf die wütende Reaktion des Iran auf den Grenzzwischenfall werfen:

Die Bäume wurden als Teil eines vom Iran finanzierten Projekts zur Verschönerung der Landschaft an der Südgrenze gepflanzt.

Explore posts in the same categories: Araber, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

2 Kommentare - “3 Gründe dafür, warum Sie keine Fotos der jüngsten Baumbeseitigung an der Blauen Linie sehen werden”


  1. […] This post was mentioned on Twitter by J-Comm, Bernd Dahlenburg. Bernd Dahlenburg said: 3 Gründe, dass sie keine Fotos der jüngsten Baumbeseitigung an der Blauen Linie sehen werden http://bit.ly/cvVl2K […]

  2. karl Says:

    shalom ,wenn es fotos in den medien geben würde dann würde man ja sehen ,dass die
    arbeiten auf israelisches gebiet verrichtet wurden.das darf aber nicht sein.dann wäre ja der libanon schuld. karl


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: