Westmauer No-Go-Zone für Werbung des Tourismus-Ministeriums

HonestReporting Media BackSpin, 14. April 2010

Großbritanniens Advertising Standards Authority (ASA) zufolge ist die Westmauer eine No-Go-Zone für die Werbung des israelischen Tourismusministeriums.

Der Grund: Die ASA urteilte zugunsten eines Beschwerdeführers, der sagte, dass die Werbung „irreführend davon ausginge, Ostjerusalem sei Teil des Staates Israel“. Der Beschluss las sich dann so:

Wir verstanden darunter jedoch, dass der Status der besetzten Gebiete in der West Bank Gegenstand vieler internationaler Debatten war, und weil wir der Ansicht waren, dass die Werbeanzeige darauf abzielte, der Teil Ostjerusalems, der im Bild zu sehen war, solle Teil des Staates Israels sein, schlossen wir daraus, dass die Anzeige dazu dient, in die Irre zu führen.

Hier die diskutierte Anzeige.

Da sich die ASA bereits auf schlüpfrigem Terrain befindet: Wie lange wird es dann noch dauern, bis selbst die radikale Ansicht der PA-Medien übernommen wird, dass Israel nicht existiere?

Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Die Welt und Nahost, Europ. Medien und Nahost, Israel, Nahost allgemein, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

One Comment - “Westmauer No-Go-Zone für Werbung des Tourismus-Ministeriums”

  1. Andy Says:

    Das ist nicht verwunderlich. Alles part and parcel der Arabischen anti-Israel Propaganda. Wenn es die Israelis richtig gmacht haetten dann waere der Tempelberg heute unter israelischer Kontrolle. Das war die schlimmste Entscheidung die Israel jemals gemacht hat mit Ausnahme tausende Juden aus Gaza und Samaria aus ihren Haeusern zu kicken.

    Was ich von jeher immer interessant fand ist wenn deutsche Jungendliche aus fehlgemeinter Sympatisie mit den „Palaestinensern“ kafiyis um den Hals tragen und unter aller Regel selbst Marxisten sind.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: