Wer wars á la MSM: Mossad ohne Beweis für schuldig halten

HonestReporting Media BackSpin, 17. Februar 2010

Obwohl es keinerlei Beweis gibt, wird in zwei Daily Mail-Artikeln die Behauptung aufgestellt, Israels Geheimdienst Mossad sei für tödlichen Anschlag auf Mahmoud Al-Mabhouh in Dubai verantwortlich gewesen:

Heidenangst der zu Unrecht als Attentäter bebannten Briten: Warum haben sie unsere genommen, fragen sie Briten, deren Identität entwendet.

Anatomie eines Mordanschlags: Wie der Mossad-Anschlag geradewegs aus den Seiten eines Kriminalromans stammen könnte.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Mossad israelische Identitäten stehlen würde, um Mabhouh in Dubai zu töten; erst recht nicht, wenn eine israelische Delegation zu einem historischen Besuch, der große Beachtung findet, anwesend ist. Obwohl die Daily Mail-Schlagzeilen Sicherheit vermitteln [wollen], muss man schon bis zum Ende der Artikel weiterlesen, um das eminent wichtige Kleingedruckte zu finden:

Während die Hamas wiederholt den Mossad der Drahtzieherschaft am Mord bezichtigt hatte, verbreiteten sich Gerüchte im Nahen Osten, dass die Operation von einer rivalisierenden Palästinensergruppe ausgeführt worden sei.

Eine andere Theorie gestern war, dass der Anschlag von al-Mabhouhs Feinden innerhalb der palästinensischen Bewegung durchgeführt wurde. Die Polizei in Dubai hat zwei Palästinenser festgenommen, die verdächtigt werden, in den Fall verwickelt zu sein.

Ohne Mabhouh lebt es sich besser. Gleich, ob dies nun auf den Mossad, palästinensische Rivalen oder sonstwen zurückzuführen ist, mein Mitgefühl gilt den Opfern dieses Identitätsdiebstahles.

Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Die Welt und Nahost, Geistesgrößen, Israel, Nahost allgemein, Palästinenser, Sonstiges, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

6 Kommentare - “Wer wars á la MSM: Mossad ohne Beweis für schuldig halten”

  1. sayadin Says:

    Na ja, wer soll es anderes gewesen sein. Dös war schon der Mossad. Und ich denke, sie wollten, das man es sieht, sonnst hätten die Videobänder auch einen Unfall gehabt.
    Aber der Typ hatte es auch verdient.

  2. sayadin Says:

    Na ja, bis jetzt hat der Mossad es vermieden sich sehen zu lassen. Vielleicht hat sich da was geändert.


  3. […] – Die Wichtigkeit einer „Arbeitshypothese“ – „Gee, I hope nothing happened to him…“ – Wer wars a la MSM – Inspector Clouseau is on the Dubai Case – If Israel killed Mahmoud Al-Mabhouh, did it have the […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: