BMJ‘ s selektive Veröffentlichkeitsform

HonestReporting Media BackSpin, 8. Februar 2010

Lesen Sie bitte HonestReportings neue medienkritische Beiträge.

Wenn eine Online-Geschichte des British Medical Journal (BMJ) positives Material beinhaltet, warum vermisst man es dann in der Printausgabe des Medizinjournals? BMJ’s Selective Editing.

Clark Hoyt, Public Editor* bei der NY Times, forderte in seinem Blatt eine Versetzung des Jerusalemer Bürochefs Ethan Bronner. Weshalb? NY Times and Conflict of Interest Appearances.

Explore posts in the same categories: Die Welt und Nahost, Lesen/besuchen, Sonstiges, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: