Schwedische Verleumdungskampagne vergiftet ukrainischen Wahlkampf

HonestReporting Media BackSpin, 4. Dezember 2009

Die schwedische Blutlüge feiet wieder fröhliche Urständ. Dazu Haaretz:

Auf mehreren ukrainischen Webseiten wird die Geschichte verbreitet, dass Israel etwa 25.000 ukrainische Kinder in sein Land geholt habe, um deren Organe zu entnehmen.

Die Behauptung, aufgestellt von einem ukrainischen Philosophieprofessor und Leiter einer pseudo-akademischen Konferenz in Kiew vor fünf Tagen, ist die bisher letzte Bestätigung einer Antisemitismuswelle in diesem Land. Und das alles vier Monate, nachdem eine schwedische Boulevardzeitung einen Artikel veröffentlicht hatte, in dem IDF-Soldaten beschuldigt worden waren, palästinensische Zivilisten getötet zu haben, um deren Organe zu rauben.

Juden, Israel und Antisemitismus sind ein Hauptthema im Präsidentschaftswahlkampf in der Ukraine geworden, wenn einige Akteure antisemitische Statements ablassen und andere dies verurteilen.

Und Meldungen von Palestinian Media Watch zufolge wurden israelische Ärzte wegen derselben Verleumdung von der Teilnahme an einer Medizinerkonferenz in Ägypten ausgeschlossen. Donald Bostroms unverantwortlicher Journalismus hat eine längere Halbwertzeit als der Uranvorrat des Iran und ist genauso radioaktiv.

Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Araber, Die Welt und Nahost, Europ. Medien und Nahost, Geistesgrößen, Israel, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

One Comment - “Schwedische Verleumdungskampagne vergiftet ukrainischen Wahlkampf”


  1. […] nichts Eigenes erfinden. Also nehmen sie sich eine Ritualmord-Lüge und bauschen sie auf: Aus der Ukraine kommen „Nachrichten“, dass die Israelis innerhalb der letzten zwei Jahre rund 25.000 […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: