Press TV und die “Wahrheit“ in der Werbung

HonestReporting Media BackSpin, 4. Dezember 2009

Die britische Werbeaufsichtsbehörde (ASA) entscheidet zugunsten von Press TVs fragwürdiger Werbekampagne. Details im Guardian:

Vier Leute beschwerten sich bei der Behörde mit dem Hinweis darauf, dass die Kampagne in die Irre führe, weil sie verschweige, dass der Sender in iranischem Staatsbesitz ist.

Sie sagten auch, dass die Qualitätsslogans “Wahrheit rund um die Uhr“ und “Die ganze Geschichte“ täuschten, weil sie implizierten, dass der Fernsehsender unvoreingenommene Berichte über Ereignisse bringe, was sie nicht bestätigen könnten.

Aber ASA wies die Beschwerden ab und bemerkte dazu, dass es bei Nachrichtensendern „nicht üblich“ wäre,  anzugeben, wem sie gehörten oder wer sie finanziert.

Die ASA fügte hinzu, dass die Formulierung „Wahrheit rund um die Uhr“ gesehen werde als die „Meinung des Senders über die von ihm gelieferte Information und nicht über einen objektiven Begriff“.

Wahrheit in der Werbung verweist nun also auf die Meinung des Werbers zu der Information, die er liefert? Ich kann die iranischen Spindoctors bereits lachen hören.

Crossposting mit FreeIranNow!

Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Die Welt und Nahost, Geistesgrößen, Islam+Islamisten, Nahost allgemein, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

One Comment - “Press TV und die “Wahrheit“ in der Werbung”


  1. […] Crossposting mit HonestReporting (Medien BackSpin) Veröffentlicht in Hintergrund, News, Reaktionen von außerhalb. Schlagworte: ASA, Guadian, […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: