Die Kunst der Fragestellung, Teil 2

HonestReporting Media BackSpin, 3. September 2009

Nachforschungen von YNet News geben Anlass zur Vermutung, dass Russland die Arctic Star gekapert haben könnte. Wie Time, das davon ausging, dass Israel das Schiff abfing, erlag YNet News nicht der Versuchung, seine Berichterstattung mit anderen Vorfällen auf hoher See aufzumotzen.

Hätten die beiden Blätter beabsichtigt, ihre Stories schärfer zu schreiben, wäre es kein Problem gewesen, dies mit der Tatsache zu verknüpfen, dass russische und iranische Marineeinheiten ihr Profil schärften, um als Beschützer des „ordentlichen Frachtverkehrs“ vor israelischen „Piraten“ durchzugehen.

Eine maßlose Ausweitung der Geschichte wie in dieser Form würde unglaubwürdige und nicht bestätigte Behauptungen wie jene voraussetzen, die in einer gewissen schwedischen Zeitung zu finden sind.

Dazu passend: Die Kunst der Fragestellung

Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Die Welt und Nahost, Geistesgrößen, Israel, Sonstiges, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: