Fragen an „Breaking The Silence“

HonestReporting Media BackSpin, 16. Juli 2009

Breaking the Silence veröffentlichte eine Broschüre mit Aussagen anonymer Soldaten während des Gaza-Krieges. Leider wirft sie mehr Fragen auf als sie Antworten anbietet.

• Was soll ich mit einer Lektüre anfangen, die voll von Unterstellungen ist?

• Wie komme ich dazu, einem Report zu vertrauen, der sich ausschließlich auf anonymen Aussagen basiert?

• Angesichts der vage angedeuteten Details in den beschriebenen Vorfällen – keine Namen, keine Truppenteile oder Orte werden genannt, weder sind irgendwelche Vorkommnisse mit Datum versehen – wie können IDF-Ermittler, Journalisten oder Menschenrechtsaktivisten diese Behauptungen untersuchen?

• Warum basieren so viele Aussagen auf Hörensagen und Mundpropaganda?

• Hat Breaking the Silence irgendeine Anstrengung unternommen, die Geschichten selbst und unabhängig zu untersuchen, bevor sie mit solch’ haarsträubenden Behauptungen an die Öffentlichkeit geht?

• Warum sind diese Anschuldingungen nicht schon vorher in zahllosen Untersuchungen aufgetaucht, die durch die Armee, die Medien und NGOs aufgenommen wurden?

Warum sollte ich glauben, dass diese 30 Soldaten von der IDF stammen?

• Könnte es sein, dass Breaking the Silence eine eigene Agenda verfolgt?

• Hatten die EU und Großbritannien – zwei Geldgeber der Organisation – diese neue Broschüre finanziert?

• Haben die Medien nichts aus dem Fall Dani Zamir und The Soldiers Testimonies gelernt; der im März einen Flächenbrand hysterischer Berichterstattung ausgelöst hatte?

• Warum erfuhr Zamirs Reaktion auf die Kontroverse nicht die gleiche Aufmerksamkeit wie die sensationell aufgemachten Schlagzeilen vorher?

• Hatten Breaking the Silence’s unbestätigte Anschuldigungen eine Doppelseite wie in der Printausgabe des Independent verdient?

• Und warum hält es der Independent für richtig, auf seiner Webseite kompletten Abdruck* der Broschüre zu bringen?

• Wie sollen wir uns die Fixierung der britischen Medien erklären, während die US-Medien (außer McClatchy News) die Geschichte komplett übergingen oder sich auf Nachrichtenagenturen beschränkten?

• Hatten gewisse Blätter die Geschichte forciert, weil sie in den vorgefassten Handlungsstrang israelischer Brutalität passt?

————–

*Die scheinen momentan einen Rückzieher gemacht zu haben, weil die Seite nicht mehr angeboten wird. Aber beim Independent weiß man ja nie….

Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Die Welt und Nahost, Europ. Medien und Nahost, Europa und Nahost, Israel, NGOs, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

One Comment - “Fragen an „Breaking The Silence“”

  1. aro Says:

    Ich habe mich auf meinen Deutsch-Englischen Blog zu dieser „Organisation“ und ihrem Bericht geaussert:
    http://www.aro1.blogspot.com

    Ekelhaft wie einige Menschen sich und ihr Land verkaufen fuer ein wenig Ruhm…


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: