Neda und al-Dura: Vergleichbare Ikonen?

HonestReporting Media BackSpin, 23. Juni 2009

Neda Agha-Soltan, die 27-jährige Frau, die von iranischen Sicherheitskräften erschossen wurde, ist zu einer mächtigen Ikone in der Demokratiebewegung geworden. Ihr Sterben wurde von Amateurvideos festgehalten, auf YouTube veröffentlicht und verursachte Empörung im Iran und weltweit.

Nun sehe ich, dass Neda mit einem anderen so genannten „Märtyrer“ verglichen wird – Mohamed Al-Dura. Die Financial Times ganz unverblümt:

Das Video über einen palästinensischen Mann, der im Jahr 2000 neben seinem 12-jährigen Sohn Muhammad Jamal Al-Durrah, von israelische Streitkräften erschossen wird, hat sich im Gedächtnis vieler Iraner eingegraben, da das Staatsfernsehen fortwährend die Bilder brachte, um die „Brutalität des zionistischen Regimes“ zu betonen.

Jetzt ist das islamische Regime selbst Gegenstand ähnlicher Beschuldigungen im eigenen Land und weltweit geworden, nachdem ein Video vom grausamen Sterben einer jungen Frau während der Niederschlagung des Oppositionsprotestes am Samstag im Internet verbreitet worden war.

Die Behauptung, dass die IDF Dura getötet hat, ist inzwischen widerlegt. Hier eine kleine Auswahl aufschlussreicher Enthüllungen zur Entwicklung:

• Die technischen Nachuntersuchungen eines Physikers und Ingenieurs warfen erste Fragen.auf.

• Die deutsche Dokumentation Three Bullets and a Dead Child kam zu dem Schluss, dass Dura nicht durch IDF-Feuer getötet worden sein konnte.

• James Fallows von The Atlantic kam zu dem Ergebnis, dass Israel nicht auf Dura geschossen haben kann.

Zwei unabhängige Journalisten, die eingeladen worden waren, das unveröffentlichte Video in seiner Gesamtlänge zu begutachten, kamen ebenfalls zu dem Schluss, dass Dura nicht durch IDF-Feuer getötet worden war.

Das französische Berufungsgericht urteilte, dass Philippe Karsenty rechtmäßig handelte, als er das France 2-Video zu Dura eine Täuschung nannte, nachdem Charles Enderlin (France 2) Karsenty wegen Verleumdung verklagt hatte.

So lange nicht nachgewiesen werden kann, dass Neda von Demonstranten entweder zu Propagandazwecken getötet wurde oder ihr Tod vorgetäuscht wurde – kaum vorstellbar – sollte man sie nicht mit Al-Dura-Vergleichen in den Dreck ziehen.

Ein Vorschlag, um dem Ikonenvergleich ein Ende zu bereiten: Benennt die Mohammad Dura Street in Teheran auf Nedas Namen um.

Explore posts in the same categories: Die Welt und Nahost, Islam+Islamisten, Israel, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

2 Kommentare - “Neda und al-Dura: Vergleichbare Ikonen?”


  1. […] al-Dura und Neda kann man natürlich nicht miteinander vergleichen. Das France 2-Video über Dura war spätestens dann diskreditiert, als der Sender das […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: