„Misshandlungen“ durch IDF: Eine Fallstudie zur Berichterstattung der Mainstream-Medien

HonestReporting Media BackSpin, 19. Mai 2009

Das Columbia Journalism Review (CJR) veröffentlichte eine faszinierende Fallstudie zum Thema, wie israelische und westliche Nachrichtenmedien mit den entlarvten Anschuldigungen umgingen, die der IDF Misshandlungen in Gaza unterstellt hatten.

Weil die Geschichte aus Israels Sicht so heikel war, kann die Untersuchung ihrer weiteren Entwicklung in den internationalen Medien als eine Art Fallstudie dienen – sie zeigt in Echtzeit, wie sich die amerikanischen Medien in ihrer Schilderung des israelisch-palästinensischen Konflikts von denjenigen anderer Länder unterscheiden. Und sie dient dazu, den immer wieder vorgebrachten Vorwurf, die USA wären zugunsten Israels voreingenommen, zu beleuchten.

Die (CJR) geht den Spuren nach, die Danny Zamirs Niederschriften über die nicht bestätigten Geschichten der Soldaten zuerst bei Haaretz, dann bei Maariv und schließlich bei Israels Channel 10 hinterließen und wie sie von dort aus die westlichen Medien erreichten.

Hier können Sie den kompletten Text lesen [In Englisch]…

ShareThis

Explore posts in the same categories: Die Welt und Nahost, Israel, Nahost allgemein, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: