Das „Moderat“-Etikett der Fatah

HonestReporting Media BackSpin, 12. Mai 2009

Memri entdeckte eine gehässige Kolumne, die a) von einem Berater Salam Fayyads geschrieben wurde und b) in der palästinensischen Tageszeitung Al-Hayat Al-Jadida veröffentlicht worden war. Omar Hilmi Al-‚Awad schrieb:

…dass Israel die Verbrechen der Faschisten  und Nazis in der Ära Mussolini und Hitler übertroffen hatte und es eine neue Form des Holocaust gegen die Palästinenser verübte.

Das ist also der Fatah-Haufen, den die Mainstream-Medien als „moderat“ bezeichnen.

AP produzierte vor kurzem ein anderes großes Beispiel der Medienetikettierung, als sie Mohsen Rezaei, einen iranischen Präsidentschaftsanwärter, der von Interpol gesucht wird, als „konservativ“ bezeichnete. Rezaei wird mit dem Bombenanschlag auf das Jüdische Zentrum in Buenus Aires 1994, bei dem 85 Menschen getötet wurden, in Verbindung gebracht.

ShareThis

Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Die Welt und Nahost, Palästinenser

Schlagwörter: , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: