Welche unterdrückte Debatte?

HonestReporting Media BackSpin, 9. März 2009

Die Jerusalem Post gab HonestReporting Raum für einen Gastbeitrag, um dem britischen Ärzteblatt BMJ zu antworten, das behauptet hatte, wir würden die Debatte abwürgen.

In Wirklichkeit sind jedoch Menschen wie Sabbagh, die HonestReporting des unzulässigen Drucks in der Debatte bezichtigen, diejenigen, die versuchen, die Argumente ihrer Leser zu unterdrücken – Menschen, die ihre Meinung per E-Mail gegenüber den Redakteuren vertreten. Sieht man sich die inflationär-negative Medienberichterstattung über Israel an kann man keinen Hinweis dafür finden, dass diese Beschwerden jene Auswirkungen gehabt hätten, wie Sabbagh sie beschreibt.

Bitte lesen Sie unsere Nachforschungen zur unausgewogenen Fixiertheit des BMJ auf Israel. Mehr Hintergrundinfos und Links hier.

Den vollständigen Beitrag können Sie hier [In Englisch] lesen.

ShareThis

Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Europ. Medien und Nahost, Europa und Nahost, Israel, NGOs

Schlagwörter: , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: