Frieden für Terroropfer

HonestReporting Media BackSpin, 2. März 2009

Schwer verletzt bei einem Selbstmordattentat vor sechs Jahren, gaben die Ärzte Kinneret Chaya Boosany eine Überlebenschance von zwei Prozent. Sie trotzte den Prognosen, heiratete und brachte vor kurzem ihr erstes Kind zur Welt.

Ein bewegender Kommentar im Wall Street Journal legt dar, dass die Welt es Terroropfern wie Boosany verdankt, wenn der Nahostkonflikt auf vernünftige Weise gelöst werden sollte.

ShareThis

Explore posts in the same categories: Die Welt und Nahost, Israel, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter:

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: