Das Gewissen der Linken?

HonestReporting Media BackSpin, 8. Februar 2009

Wir sind beeindruckt von der Konsequenz, mit der The Guardian* auf den Antisemitismus der linken Israelkritik Bezug nimmt. Dieser Leitartikel trifft den Nagel auf den Kopf:

Die Linke kämpfte einen zähen und ehrenhaften Kampf für Rassengleichheit, aber manche Vertreter in ihren Reihen riskieren jetzt, in schludriger Weise mit ihrer Abneigung gegenüber israelischen Aktionen blind für Antisemitismus zu werden. Es gibt eine unüberlegte Tendenz, zur Sprache des Nazismus zu greifen, um Israel herunterzumachen, ungeachtet dessen, welche Bedeutung dies für das Klima wechselseitiger Toleranz bedeutet.

Kolumnist Jonathan Freedland sprach dieses Thema letzte Woche sehr engagiert an.

UPDATE 8. Februar: In diesem Zusammenhang: Wurde dieser australische Leitartikel durch überstrapazierte jüdisch-muslimische Beziehungen provoziert?

ShareThis

—————-
*Was ist nur mit dem Guardian los? Man kommt aus dem Staunen nicht mehr raus….

Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Die Welt und Nahost, Israel, Nahost allgemein, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: