Gaza-Insider alle draußen

HonestReporting Media BackSpin, 1. Dezember 2008

Während westliche Journalisten sich darum bemühen, in den Gazastreifen zu gelangen, schmiss die Hamas heute Amira Hass (Haaretz) raus. Sie schreibt in einer E-Mail an Kollegen (veröffentlicht vom Reporter Dion Nissenbaum), dass die Hamas nicht länger ihre Sicherheit garantieren könne.

Komisch, denn aus dem gleichen Grund untersagt Israel den MSM, in den Gazastreifen zu reisen.

Hass beharrt darauf, dass sie sich nicht in Gefahr befinde und keine Hamas-Beschützer rund um die Uhr brauche. Vor zwei Wochen war sie mit einem Free Gaza-Schiff in Gaza eingetroffen.

ShareThis

Explore posts in the same categories: Israel, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

2 Kommentare - “Gaza-Insider alle draußen”


  1. […] geschippert; allerdings fand die Hamas, sie könne ihre Sicherheit nicht mehr gewährleisten und warf sie hinaus. Am Grenzübergang Erez wurde sie in israelisches Gewahrsam genommen, weil sie illegal in den […]


  2. @heplev:

    Wir wissen ja, was AP mittlerweile berichtet hat:

    Dass die Reporter wieder ungehinderten Zugang nach Gaza haben.

    Ich bin gespannt darauf, wie man dieses Entgegenkommen Israels in den nächsten Wochen in der Berichterstattung zu Zwecken ausnutzt, die alles andere als fair sind.

    Lange werden wir darauf nicht warten müssen.

    Ich denke mal, bis Mitte nächster Woche werden die MSM wieder heftig loslegen sobald sich nur der kleinste Anlass bietet.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: