E-Palästina oder Intifada 2.0?

HonestReporting Media BackSpin, 30. Oktober 2008

Dazu Time Magazin:

Soziologen nennen die Bewegung „E-Palästina“ – ein gefühltes Nationalbewusstsein, online kultiviert von jungen Mitgliedern einer uneinheitlichen Diaspora. Manche leben in den besetzten Gebieten, andere sind im Exil geboren und aufgewachsen und mit Palästina nur über den Abstand mehrerer Generationen verbunden. Mit der Internet-Domäne „ps“ hat diese junge Online-Community in gewisser Weise internationale Anerkennung erlangt, die das physische Palästina nur anstreben kann.

Das Internet ist lediglich ein Werkzeug. Wie die Palästinenser es gebrauchen – ob zum Guten oder zum Schlechten – ist ihre Sache.

ShareThis

Explore posts in the same categories: Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: