Die Medienschlacht gewinnen, aber den Medienkrieg verlieren

honestreporting Media BackSpin, 25. August 2008

Abbildung: Lauren Booth im Gespräch mit Ismail Haniyeh. Dazwischen ein Dolmetscher.

Herb Keinon erörtert, wie Israel die Medienschlacht gegen Free Gaza Movement gewonnen hat, möglicherweise aber den Krieg verloren:

Jerusalem braucht sich nicht zu viele Sorgen darüber zu machen, dass durch sein Okay für die Passage der Schiffe ein Präzedenzfall geschaffen worden ist, weil es deutlich erklärte, dass es sich um einen einmaligen Deal handelte und es sich das Recht vorbehalten hat, weitere Boote an der Fahrt nach Gaza zu hindern.

Vielmehr sollte sich Israel darum sorgen, wenn seine Feinde erkennen, dass es Angst vor schlechter Presse hat und an seinen Prinzipien festhält, um ein negatives Medienereignis zu vermeiden.

Die Gefahr besteht nicht darin, dass den zwei Schiffen von Free Gaza eine Flottille weiterer folgt, die humanitärere Hilfe für die Gazaner bringen, sondern eher darin, dass die Methode, die diese Demonstranten angewandt haben – Einsatz der Medien als Instrument, Israel zur Resignation zu bringen – für eine zukünftig effektivere Aktion verfeinert wird.

Unzutreffend ist, dass „Journalisten“ wie Lauren Booth und Yvonne Ridley sich mit „Journalismus“ beschäftigen. Fakt ist, dass sie es zu weit trieben, wenn sie von Berichterstattern selbst zum Gegenstand der Berichterstattung mutierten. Booth bekannte zumindest so viel:

„In diesem Medienkrieg war es unmöglich für sie [Israel] zu gewinnen, weil sie keine schlüssigen Argumente dafür haben, was sie mit Ihrem Hafen und Ihren Grenzen machen sollen“, so Booth.

ShareThis

Explore posts in the same categories: Israel, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: