Gewalt im Libanon eskaliert

honestreporting Media BackSpin, 7. Mai 2008

Bewaffnete der libanesischen Regierung und der Hisbollah beschossen sich in Beirut mit Gewehren und Granaten. AP erwähnt, dass ein Steinewerfer vermutlich den ersten Treffer bei Al-Manar TV landete:

Ein Kameramann des Hisbollah-Senders Al-Manar wurde von einem Stein an der Stirn getroffen, so der Bericht der staatlichen Nachrichtenagentur.

Kein Mitleid für den Kameramann; Al-Manar macht Propaganda, nicht Journalismus – eine Unterscheidung, die die Washington Times ganz klar vornimmt. Ich frage mich, wann der Auslandspresseverband sich wieder in die prekäre Lage begibt, sich für Al-Manar zu exponieren.

ShareThis

Explore posts in the same categories: Araber, Die Welt und Nahost, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: