Israels Unterstützer auf dem Campus sind einsam

honestreporting Media BackSpin, 16. April 2008

In der heutigen Ausgabe der Jerusalem Post beschreibt Ilana Diamond die Mühsal der Hasbara-Überzeugungsarbeit an der Hochschule, wo die Unterstützer der Palästinenser den Freunden Israels zahlenmäßig weit überlegen sind. Sie ringt auch mit dem Mantra der Mainstream-Medien: „Hauptsache, es fließt viel Blut“.

Auch können diese verhältnismäßig wenigen Fürsprecher mit den wöchentlich aufgelegten Plakaten und Abbildungen blutüberströmter Kinder, Leichensäcken und falsch zitierten Stellungnahmen israelischer Offizieller, die den Eindruck vermitteln, dass die Palästinenser nur darauf warten, nicht konkurrieren,. Aus irgendeinem Grund – möglicherweise, der Art, wie die Medien berichten – scheinen viele Studenten Befürwortern Israels gegenüber skeptischer eingestellt als Fürsprechern der Palästinenser….

Es ist äußerst schwer, Feuer mit Feuer zu bekämpfen und dabei seriös zu bleiben. Die Abbildungen, die von pro-palästinensischen Gruppen auf Plakate gepinnt werden, sind beklagenswert. Texaner für Israel wird versuchen, die Mitleidsmasche zu vermeiden, aber an Universitäten heutzutage scheint es das zu sein, was man benötigt, um Unterstützung für eine Sache zu bekommen. Eine Gruppe muss unüberhörbar und unreif sein, sie muss übertreiben und auf die Tränendrüse drücken, damit ihre Botschaft vernommen wird. Einfach nur die positive Seite einer Angelegenheit herauszustellen erzielt keine Aufmerksamkeit mehr.

Pro-Israel-Aktivisten können die positiven Seiten Israels herausstellen, bis sie blau anlaufen. Bevor jemand Israelis nicht auch als Opfer sieht, werden sie unsere Nachricht schlicht ignorieren.

Hier der vollständige Text [In Englisch…]

ShareThis

Explore posts in the same categories: Israel, Palästinenser

Schlagwörter: ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: