Red Ronnie schlägt wieder zu

honestreporting Media BackSpin, 11. April 2008

Ronnie Kasrils wirbelt in Südafrika wieder viel Staub auf. Der Chef der südafrikanischen Geheimdienste nagelte in der Johannesburg Star einen Kommentar an die Wand, in dem er Verunglimpfungen israelischer „Massaker“ in Deir Yassin, Sabra and Shatila und Jenin wiederkäute.

Der Artikel wurde natürlich in Cape Argus abgedruckt. Beide Blätter betrachten Kasrils‘ Propaganda als „premium content“ für Abonnenten, was bedeutet, dass man dafür zahlen muss, um das Privileg zu haben, es zu lesen.

Dank an Almost Supernatural, Kasril zu fisken* und nachzulegen.

—————

*to fisk: Nach den journalistischen Methoden von Robert Fisk benannt.

Hinweis: Die Beschreibung von Wikipedia deckt sich nicht zwangsläufig mit der von HonestReporting Media BackSpin

Explore posts in the same categories: Araber, Die Welt und Nahost, Europa und Nahost, Israel, Nahost allgemein, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

One Comment - “Red Ronnie schlägt wieder zu”

  1. Schmitt Says:

    Ein weißer Kommunist im Pali-Geschirrtuch ist Geheimdienstminister in Südafrika?
    Und ich dachte immer, ich sei gut informiert!!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: