Anonyme Kommentare, anonyme Quellen

honestreporting Media BackSpin, 9. April 2008

AP befragte Redakteure und Leser zur Glaubwürdigkeit von Online-Medien.

Der entscheidende Unterschied zwischen beiden Gruppen: Redakteure denken in der überwiegenden Mehrheit, das erfordert, dass ihr Wunsch, die Leser mögen ihre Identitäten aufdecken, bevor sie Kommentare schreiben, guten Journalismus fördert. Die Leser waren in dieser Frage nicht gemeinsamer Meinung.

Was ich damit sagen wollte: Die Vertrauenswürdigkeit der Medien könnte auch gestärkt werden, wenn auf anonyme Quellen weitestgehend verzichtet wird.

(Hat tip: Romenesko)

Email this

Explore posts in the same categories: Sonstiges

Schlagwörter: ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: