Der fliegende Esel von Nablus

honestreporting Media BackSpin, 10. März 2008

Im vergangenen Jahr stießen sich die Palästinenser gegenseitig von den Dächern. Es spricht also für eine spürbare Verbesserung, dass sie nun stattdessen Esel von den Gebäuden herabstoßen. Lesen Sie Shlomis Geschichte bei der BBC:

IDF-Soldat Shlomi hatte sich im Diensteinsatz bei einer der fast täglich anfallenden Operationen in Nablus befunden.

Sein Jeep wurde angegriffen. Nicht mit Bomben oder Gewehrkugeln.

Ein Esel war von einem Dach gestoßen worden und landete auf der Motorhaube. Shlomi stieg aus dem Jeep. Er erschoss den Esel, der sehr litt, so Shlomi.

Danach merkte er, dass er von einem Molotowcocktail getroffen wurde. Er glitt auf den Glassplittern und der Benzinlache aus und brach sich ein Bein.

Ein bewaffneter Palästinenser feuerte auf ihn und traf sein Bein dreimal.

Shlomis Kampfgefährten erschossen den Bewaffneten.

Hatten PETA und Yasser Arafat dieses Problem nicht schon aus dem Weg geräumt?

Explore posts in the same categories: Palästinenser, Sonstiges, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: