Mauer vortäuschen

HonestReporting Media BackSpin, 12. Juni 2012

Schier unglaublich, wie die gegen Israel eingesetzte verdrehte Sprache ein so akzeptiertes Narrativ werden konnte, dass selbst etwas so Offensichtliches und Widersprüchliches schlicht ignoriert werden konnte.

Lesen Sie den (Capture-) Text zum Bild unten, das vom Guardian dazu verwendet wurde, einen antisemitisch intendierten Artikel Ben Whites zu illustrieren.


Welchen Teil des Stacheldrahtzauns auf dem Foto würden Sie als Mauer bezeichnen?

—————
Bildunterschrift (Capture):

Ein Palästinenser schwenkt seine Nationalflagge an der Trennungsmauer zwischen Israel und Palästina.

About these ads
Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Europ. Medien und Nahost, Geistesgrößen, Israel, Medienwelt, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 323 Followern an

%d Bloggern gefällt das: