Warum die neue NYT-Korrespondentin sehr kritisch zu beurteilen ist

HonestReporting Media BackSpin, 9. Mai 2012

Yarden Frankl, HonestReporting

Ich mache mir ernsthaft Sorgen, dass Jodi Rudoren, die neue Jerusalem-Korrespondentin der New York Times, sich von Israels Kritikern manipulieren lässt. Wenn Sie allein ihren Twitter-Account* @Rudoren lesen (den sie bereits recht häufig verwendet), können Sie sich eine Vorstellung davon machen, zu welcher Art Berichterstattung sie neigt.

Hier spreche ich darüber, wie ich über ihren neuesten Artikel denke, der von großem Mitgefühl für Mitglieder des Islamischen Jihad geprägt ist und von sehr magerer Berichterstattung über die israelische Seite (genau genommen berichtet sie über die israelische Seite gar nicht.)

Was halten Sie davon?
———————–
*(bd) Zu Rudorens Tweet-Aktivitäten dieser Beitrag (In Englisch):

http://honestreporting.com/bulltwit/

Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Geistesgrößen, Israel, Medienwelt, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 371 Followern an

%d Bloggern gefällt das: