Mossad KiwiLeaks und Verschwörungstheorien

HonestReporting Media BackSpin, 20. Juli 2011

Erstaunlich, wie ein dämliches Mediengerücht eine Flut von Anfragen und Dementis auslöst.


Typisches Beispiel: Neuseeland, wo angeblich Mossad-Gespenster das nationale Computernetz der Polizei hackten, damit es im Februar-Erdbeben von Christchurch zusammenbrechen sollte.

Amir Mizroch widerlegt die Anschuldigungen der Southland Times.

Premierminister John Key verneint das Vorhandensein von Spionen, was natürlich weitere verrückte Verschwörungstheorien in Kiwi-Land anheizt. Logisch.

UPDATE 12:21 h: Warum bin ich nicht überrascht, wenn sich der Guardian  selbst nicht erklären kann, wie es zu dieser Geschichte kam?

Ein ausführlicher Beitrag [In Englisch] von Simon Plosker hier.

About these ads
Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Geistesgrößen, Israel, Medienwelt

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 375 Followern an

%d Bloggern gefällt das: