Sanktionen: Entscheidung des Volkes?

HonestReporting Media BackSpin, 2. März 2011

So sähe es aus, wenn allein die Logik der NY Times gälte, falls es um härtere Maßnahmen gegen den Iran ginge:

Wir waren enttäuscht, vom Ministerpräsidenten der führenden islamischen Demokratie, der Türkei – also Recep Tayyip Erdogan – zu hören bekamen, dass jegliche Sanktion oder Einmischung  eine Bestrafung des libyschen Volkes bedeute. Wenn Libyens Menschen bereit sind, ihr Leben aufs Spiel zu setzen, sollten alle Demokratien zu ihnen stehen.

Das Gaddafi-Regime gibt jetzt ein leichtes Ziel ab. Aber sind die Iraner nicht weniger bereit, ihr Leben aufs Spiel setzen, und sollten die Demokratien also nicht auch ihnen zur Seite stehen?

Nee.

About these ads
Explore posts in the same categories: Araber, Die Welt und Nahost, Geistesgrößen, Iran, Islam+Islamisten, Medienwelt, Nahost allgemein, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 349 Followern an

%d Bloggern gefällt das: