Drei Schnipsel, die Ihnen vielleicht entgangen sind

HonestReporting Media BackSpin, 24. Februar 2011

1. Ägypten kann sein Friedensabkommen mit Israel unterminieren ohne es technisch aufzukündigen. Und so funktioniert das:

Zusätzlich zur Kappung seiner Erdgasexporte, die etwa 40% des israelischen Gesamtbedarfes ausmachen, könnte eine zukünftige ägyptische Regierung ihre Unterstützung bei der Eindämmung der afrikanischen Flüchtlingsströme durch Ägypten nach Israel oder die Hilfe zur Verhinderung des Waffenschmuggels in den Gazastreifen einstellen, ohne dass dadurch der Friedensvertrag tangiert wäre, so die Bewertung von Analysten.

“Eine vollständige Aufkündigung des Friedensvertrages birgt das Risiko des Ausbleibens beträchtlicher amerikanischer Hilfszusagen”, sagte Laskier. ‘Eine neue Regierung könnte alles tun, um Ärger mit der  Obama-Administration zu vermeiden, indem sie zwar den Frieden [formell] nicht bricht, ihn im Prinzip aber auch nicht konkret einhält. Der Friedensvertrag könnte somit in seiner Bedeutung geschwächt werden und  an Substanz verlieren.'”

2. Kevin Myers wittert Heuchelei. Darum:

Währenddessen herrscht quer durch die westliche Welt fast völliges Schweigen, da Massaker und Unterdrückung die letzten Tage der säkularen arabischen Despotien markieren. Hätten die Metzeleien von Tripoli, Kairo oder Jemen in Israel stattgefunden, würden hunderttausende Demonstranten in europäischen Hauptstädten die grausamen Juden gebrandmarkt.

Wäre die US-Journalistin Lara Logan von einem Mob israelischen Männer gegriffen und sexuell misshandelt worden, Feministinnen weltweit würden zu Recht protestieren. Aber sie war ja nur das Opfer und Beutestück eines wüsten sexuellen Übergriffs durch arabische Männer in Kairo – und es herrscht Schweigen.

In einer sich ständig verändernden Welt ändern sich manche Dinge nie: und in den Köpfen der westlichen Linken sind die wahren Schurken in Nahost immer die Juden.

3. Die Muslim-Bruderschaft drängt in die Medien mit Tageszeitungen, Magazinen und vielleicht sogar mit  einem Satelliten-Kanal. Hier die Info:

“Freier Zugang zu Informationen ist der Schlüssel für eine konstante Weiterentwicklung der internationalen Medien,” sagte al-Arian gegenüber Al-Masry Al-Youm, und er fügte hinzu, dass die Ägypter “es leid sind, von voreingenommenen Medien abgespeist zu werden.”

About these ads
Explore posts in the same categories: Antisemitismus, Araber, arabische Medien, Die Welt und Nahost, Islam+Islamisten, Lesen/besuchen, Medienwelt, Weltmedien und Nahost

Schlagwörter: , , , , , , ,

You can comment below, or link to this permanent URL from your own site.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 377 Followern an

%d Bloggern gefällt das: