Mainstream-Medien wiegeln Islamofaschismus ab

HonestReporting Media BackSpin, 29. Oktober 2008

Dry Bones ist der westlichen Journalisten überdrüssig, die die Islamofaschisten beschwichtigen wollen.

Übersetzung des Bildtextes:
Die westliche Journalisten im Nahen Osten.…haben von den Islamofaschisten nichts zu befürchten!…solange sie sich weiterhin ein Bein ausreißen….bei ihnen nicht anzuecken.

Yaakov Kirschens Spitze bezieht sich auch auf BBC-Chef Mark Thompson, der Beeps* allzu nachsichtige Behandlung des [radikalen] Islam in Großbritannien rechtfertigte, wenn er sagte:

Es gibt keinen Grund, warum über irgendeine Religion nicht diskutiert werden soll, aber ich weigere mich zu sagen, dass alle Religionen gleiche sind. Eine Minderheit zu sein, denke ich, gibt eine etwas andere Perspektive wider.

Mike McNallys Reaktion auf Thompson lässt sich auch auf die westlichen Journalisten anwenden:

Fakt ist, dass die ehrerbietige Haltung der BBC dem Islam gegenüber wenig mit dessen „Minderheiten“-Status oder mangelnder Integration eines Teils seiner Anhänger zu tun hat. Die wahren Gründe sind Angst und Politische Korrektheit.

BBC-Angestellte wollen ebenso ungern wie wir geköpft werden oder dass man ihre Häuser niederbrennt. Die Programmmacher haben kein Problem damit, Christen zu beleidigen, weil sie von der Unwahrscheinlichkeit ausgehen können, in einem Internetvideo zu landen, eine Kapuze über den Kopf gestülpt und umgeben von einer Bande Schwerte schwingender Klosterschwestern.

ShareThis

———–

*Verballhornt für BBC

About these ads
Explore posts in the same categories: Christen in Nahost, Die Welt und Nahost, Europ. Medien und Nahost, Palästinenser, Weltmedien und Nahost

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 371 Followern an

%d Bloggern gefällt das: